Home -> Aktuelle News -> Krönendes RBL-Finale für den Münster-Achter

Allgemein

Krönendes RBL-Finale für den Münster-Achter E-Mail

Besser hätte es für den "Münster-Achter" beim Renntag der Ruderbundesliga in Münster nicht laufen können. Vor heimischem Publikum sicherten sich die Jungs nicht nur ihren Silberrang in der Gesamtwertung, sondern fuhren mit dem Tagessieg ihre beste Saisonleistung ein.

 

Jubel im Münster-Achter nach der Auswertung des Zielfotos: In einem packenden Rennen hatte das Team diesmal den Bugball vorn vor Berlin. | Fotos: Alexander Pischke / RBL

 

 

Nach den vier vorherigen Renntagen lag das Team um Schlagmann Christoph Koebe auf einem zweiten Gesamtrang, den es vor dem "Melitta-Achter" aus Minden zu verteidigen galt. Als i-Tüpfelchen hatten sich die münsterschen Sprintexperten sogar vorgenommen, den Gesamtführender Berliner Achter zu schlagen und am Abend bei der Tageswertung ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Und tatsächlich ließ die Crew ihren Worten Taten folgen. Beim Zeitfahren machte das das münstersche eine gute Figur und marschierte durch Achtel-, Viertel- und Halbfinale ungeschlagen durch. Mit dem Einzug ins A-Finale stand dann auch der Silberrang in der Saison 2019 endgültig fest. Das Rennen gegen den "Hauptstadtsprinter DWB Holding Berlin" ging die aus ARC- und RVM-Sportlern zusammengesetzte Mannschaft beherzt an und behielt bis zur Ziellinie die Nerven. Welcher Bugball zuerst die Ziellinie überquert hatte, war mit bloßem Auge nicht zu erkennen, so dicht beieinander lagen die Boote. Erst die Auswertung des Zielfotos durch die Schiedsrichterjury brachte Klarheit: Münster vor Berlin! Sowohl im münsterschen Boot als auch bei den zahlreichen Fans an Land brach der Jubel aus.

 

Siegerehrung mit gesammelter Mannschaft

 

Doch die Münsteraner gaben nicht nur als Ruderer ein gutes Bild ab, sondern auch als Gastgeber. Das von dem Münsteraner Regattaverein und unzähligen fleißigen Helfern von ARC und RVM auf die Beine gestellte Sportfest löste bei Teilnehmern, Besuchern und RBL-Ausrichtern Begeisterung und jede Menge Lob aus. Als am Rande bereits die Ausrichtung der RBL-Renntage im nächsten Jahr besprochen wurde, sagte Münster zu, die Sprinter erneut auf der wunderschönen "Aasee-Arena" begrüßen zu wollen. Dass die RBL-Organisatoren umgehend den Zuschlag erteilten, verwunderte somit niemanden.

 

Eine wunderbare Kulisse bot der innenstadtnahe Aasee.

 

 

Weitere Fotos in der Bildergalerie.

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de